MÄRKTE AM MORGEN | Startschuss zur US-Berichtssaison: Jetzt zählen wieder Fakten


 

Startschuss zur US-Berichtssaison: Jetzt zählen wieder Fakten

Die Ausgangslage ist klar: Mit seinen großen Versprechungen hat Donald Trump seit der Wahl Anfang November vor allem an den Aktienmärkten viel Begeisterung ausgelöst, die wichtigsten Indizes kletterten seitdem um rund 15 Prozent. Langsam laufen die ersten 100 Tage seiner Präsidentschaft ab, nennenswerte Erfolge zu den angekündigten Programmen gibt es bisher aber nicht. Auf Unterstützung aus Washington müssen die Märkte vorerst verzichten, neben geopolitischen Faktoren gewinnt daher die Berichtssaison an Bedeutung.

Kein Platz für schlechte Daten

Rückblickend überraschten die Unternehmen in der jüngeren Vergangenheit positiv, allerdings auch nur, weil die jeweiligen Vorjahreswerte sehr niedrig und die Erwartungen im Vorfeld von großer Vorsicht gekennzeichnet waren. Für die anstehende Berichtssaison liegt die Messlatte aber wesentlich höher. Damit steigt auch das Enttäuschungspotenzial, zumal die US-Märkte sportlich bewertet sind. Auf Basis der Gewinnschätzungen für die kommenden zwölf Monate wird für den S&P 500 ein KGV von 17,6 aufgerufen, die Kennzahl liegt am oberen Ende der Zehn-Jahres-Spanne. Insgesamt sind US-Aktien teurer als zum Hochpunkt 2007.

Energieaktien sollen durchstarten

Konkret rechnen Analysten für die im S&P 500 enthaltenen Unternehmen mit einem Ertragswachstum von 8,9 Prozent, dies wäre zugleich der höchste Anstieg seit dem vierten Quartal 2013. Zum Jahreswechsel lagen die Prognosen sogar noch bei rund 12,5 Prozent. Bei den Umsätzen wird ein Anstieg von etwa sieben Prozent vorhergesagt. Die Hoffnungen ruhen dabei vor allem auf dem Energiesektor: Zuletzt haben sich die Preise stabilisiert, zudem sind die extrem niedrigen Vorjahreswerte einfach zu übertreffen. Ohne die Energiewerte liegen die Wachstumserwartungen für den Gesamtmarkt hingegen nur bei gut fünf Prozent.

Im Finanzsektor sollen die Gewinne um 14 Prozent zulegen. Ob die Prognosen gerechtfertigt sind, dürften bereits die heutigen Zahlen von JPMorgan (12.45 Uhr), Wells Fargo und Citigroup (beide 14 Uhr) zeigen. Eher trübe Aussichten bietet hingegen der Industriesektor: Zu Jahresbeginn wurde noch eine schwarze Null erwartet, jetzt rechnet der Markt für das erste Quartal sogar mit einem Gewinnrückgang von sieben Prozent.

Ruhiger Wochenausklang

Besser als erwartete Exportzahlen aus China könnten die europäischen Märkte zu Handelsbeginn stützen. Ab dem frühen Nachmittag werden zudem einige US-Daten veröffentlicht. Um 14.30 Uhr erscheinen die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie die Erzeugerpreise. Das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan folgt um 16 Uhr.

Aktuelle Unlimited Turbos auf den DAX

LONG (WKN: PR040E)
Basispreis/
KO-Schwelle
10.952,4023
Hebel9,96
LaufzeitOpen End
REALTIME PUSHKURSE
 
SHORT (WKN: PB5E6Y)
Basispreis/
KO-Schwelle
13.346,3915
Hebel9,93
LaufzeitOpen End
TRADER'S BOX APP

Kontakt

Hotline: 0800 0 267 267 (kostenfrei)
E-Mail: derivate@bnpparibas.com

www.bnp.de

News

11.12.2017Viermal klicken und GEWINNEN im Dezember
11.12.2017Rendezvous mit Harry | HEUTE Abend live
11.12.2017dailyUS - eBay - Allzeithoch im Fokus. Tendenz: Seitwärts/Aufwärts
11.12.2017MÄRKTE AM MORGEN | Woche der Entscheidung
11.12.2017MÄRKTE AM MORGEN | Woche der Entscheidung
11.12.2017dailyFX - EUR/USD - Signifikante Widerstandszone. Tendenz: Seitwärts
11.12.2017dailyDAX - Kleine bärische Flagge. Tendenz: Aufwärts
11.12.2017dailyÖL - Rückfall möglich. Tendenz: Seitwärts
11.12.2017dailyAKTIEN - Deutsche Bank - Gute Chancen. Tendenz: Aufwärts
11.12.2017dailyEDELMETALL - Palladium - Weiteres Kaufsignal. Tendenz: Seitwärts/Aufwärts
10.12.2017Viermal klicken und GEWINNEN im Dezember
09.12.2017Viermal klicken und GEWINNEN im Dezember
09.12.2017MÄRKTE & ZERTIFIKATE | Jetzt die neue Ausgabe lesen
09.12.2017BNP Paribas: Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
09.12.2017BNP Paribas: Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
08.12.2017Viermal klicken und GEWINNEN im Dezember
08.12.2017MÄRKTE & ZERTIFIKATE weekly | Advent, Advent, die Zinsen steigen
08.12.2017dailyUS - Delta Airlines - Verschnaufpause scheint beendet. Tendenz: Seitwärts/Aufwärts
08.12.2017Trends vom Parkett | HEUTE mit Markus Königer
08.12.2017MÄRKTE AM MORGEN | Bitcoin überholt den DAX
08.12.2017dailyFX - EUR/USD - Noch kein Ende der Abwärtsbewegung. Tendenz: Abwärts
08.12.2017dailyÖL - Chance auf Wiederaufnahme der Rally. Tendenz: Seitwärts
08.12.2017dailyDAX - Start am Kardinalwiderstand. Tendenz: Aufwärts
08.12.2017dailyEDELMETALL - Gold - Chance auf Erholung vergeben. Tendenz: Seitwärts/Abwärts
08.12.2017dailyAKTIEN - RWE - Neue Rally denkbar. Tendenz: Aufwärts
07.12.2017Viermal klicken und GEWINNEN im Dezember
07.12.2017Trader´s Box® App: Kurse, schneller als je zuvor
07.12.2017dailyUS - AMD - Erholungen machbar. Tendenz: Seitwärts
07.12.2017MÄRKTE & ZERTIFIKATE | Jetzt die neue Ausgabe lesen
07.12.2017MÄRKTE & ZERTIFIKATE | Jetzt die neue Ausgabe lesen
07.12.2017MÄRKTE AM MORGEN | Die Würfel sind noch nicht gefallen
07.12.2017MÄRKTE AM MORGEN | Die Würfel sind noch nicht gefallen
07.12.2017dailyFX - EUR/USD - Kurzfristiger Abwärtstrend. Tendenz: Abwärts
07.12.2017dailyDAX - Anstiegschancen vorhanden. Tendenz: Aufwärts
07.12.2017dailyÖL - Stabilisierung. Tendenz: Seitwärts/Abwärts
07.12.2017dailyEDELMETALL - Silber - Verluste sind einzuplanen. Tendenz: Abwärts/Seitwärts
07.12.2017dailyAKTIEN - Deutsche Börse - Neues Kaufsignal. Tendenz: Aufwärts
06.12.2017Viermal klicken und GEWINNEN im Dezember
06.12.2017BORN Akademie | Heute Abend LIVE um 18:30 mit Top-Trader Rüdiger Born
06.12.2017dailyUS - Tyson Foods - Erste Schwächesignale. Tendenz: Abwärts/Seitwärts




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2017 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr