MÄRKTE AM MORGEN | Showdown in London


Wieder einmal wird das Thema Brexit die Anleger in Atem halten, auch wenn sich die Märkte inzwischen an das Chaos gewöhnt haben. Doch so ganz allmählich muss eine Entscheidung vorliegen, nach wie vor droht ein ungeregelter Austritt am 29. März. Positiv stimmen die Zugeständnisse der EU aus der Nacht, das britische Pfund legte im asiatischen Handel kräftig zu. Allerdings ist nach wie vor fraglich, ob es für den Kompromiss eine Mehrheit im Parlament geben wird. Die Debatten dazu beginnen am frühen Nachmittag, die Abstimmung über den Brexit-Deal wird um 20 Uhr erwartet.

Tech-Aktien auf der Überholspur

Rückenwind für die europäischen Aktienmärkte kommt zudem von den Börsen in Übersee. In Tokio legte der Nikkei um 1,8 Prozent zu, Chinas Börsen steigen um 0,9 Prozent. Zuvor waren bereits die amerikanischen Märkte kräftig angesprungen. Nach einer Verlustserie von fünf Tagen kletterte der Dow Jones um 0,8 Prozent, der breiter gefasste S&P 500 legte um 1,5 Prozent zu. Noch besser lief es für die Technologie-Aktien: Schwergewichte wie Apple, Amazon und Alphabet zählten zu den Favoriten, der Nasdaq 100 ging 2,1 Prozent höher aus dem Handel. Milliardenschwere Übernahmen sorgten für Fantasie. So übernimmt der Grafikkarten-Konzern Nvidia den Datencenter-Spezialisten Mellanox für knapp sieben Mrd. Dollar.

Der Dow Jones blieb wegen dem deutlichen Minus der schwer gewichteten Boeing-Aktien hinter den anderen Indizes zurück. Nach dem Absturz einer Boeing-Maschine des Typs 737 MAX 8 verhängten mehrere Fluggesellschaften ein vorläufiges Flugverbot. Nach prozentual zweistelligen Verlusten zu Handelsbeginn beendete die Aktie den Tag mit einem Minus von rund fünf Prozent.

FMC kauft eigene Papiere

In Frankfurt knüpft der DAX an den guten Wochenauftakt an und wird vorbörslich 0,6 Prozent höher bei 11.610 Punkten erwartet. Bei den Blue Chips schauen Anleger auf die Aktien von Fresenius Medical Care. Im Zeitraum vom 12. März bis zum 10. Mai 2019 will der Dialyse-Konzern bis zu sechs Millionen eigene Aktien zurückkaufen. Das Programm umfasst rund 1,6 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft.

Für Gesprächsstoff sorgt auch die Jahrespressekonferenz bei Volkswagen. Trotz steigender Umsätze verdiente die Kernmarke im vergangenen Jahr weniger. Für das laufende Jahr bekräftigen die Wolfsburger den Ausblick. Zudem sollen in den kommenden zehn Jahren knapp 70 neue E-Modelle auf den Markt kommen, bis 2050 will der Konzern vollkommen CO2-neutral sein.

Hier geht es zu den wichtigsten Wirtschafts- und Unternehmensterminen der Woche: Termine der Woche

News

22.03.2019Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
22.03.2019dailyUS: Dow Jones ohne neue Hochs
22.03.2019MÄRKTE AM MORGEN | US-Anleger interpretieren Fed-Signale positiv
22.03.2019dailyÖL: Test des Aufwärtstrends
22.03.2019dailyDAX: Abwärtsziel knapp verfehlt
22.03.2019dailyFX: EUR/USD korrigiert Kursspike
22.03.2019dailyAKTIEN: Intel markiert neues Hoch
22.03.2019dailyEDEL: Palladium - Kaufwelle
21.03.2019dailyUS: Dow Jones kommt nicht voran
21.03.2019MÄRKTE AM MORGEN | Die Einschläge kommen näher
21.03.2019dailyFX: EUR/USD beflügelt
21.03.2019dailyÖL: Brent - weitere Aufwärtstendenz
21.03.2019dailyEDEL: Gold erholt sich
21.03.2019dailyAKTIEN: Netflix - starke Verluste
21.03.2019dailyDAX: Rebound ist weit gekommen.
20.03.2019BORN Akademie - Wie Gewinne sichern? | BNP Paribas
20.03.2019dailyUS: Dow Jones arbeitet Ziel ab
20.03.2019Bayer zieht den DAX abwärts
20.03.2019FX 20.03.2019
20.03.2019dailyDAX: Stabiler Aufwärtstrend
20.03.2019dailyEDEL: Platin - Im Niemandsland
20.03.2019dailyÖL: Spielraum nach oben vorhanden
20.03.2019dailyAKTIEN: Starbucks will nach oben
19.03.2019Euer Egmond | Jeden Dienstag um 18:00 Uhr LIVE mit Finanzspezialist Egmond Haidt
19.03.2019dailyUS: Dow Jones ohne Verlaufshochs
19.03.2019MÄRKTE AM MORGEN | Börsen in Habachtstellung
19.03.2019dailyEDEL: Silber bildet Pullback aus
19.03.2019dailyFX: EUR/USD orientierungslos
19.03.2019dailyÖL: Ölpreis stabilisiert
19.03.2019dailyDAX: Ohne Verkaufssignale
19.03.2019dailyAKTIEN: Allianz mit Durchbruch
18.03.2019dailyUS: Dow Jones - bärische Umkehrkerze
18.03.2019MÄRKTE AM MORGEN | Bankaktien und Indexänderungen sorgen für Schwung
18.03.2019dailyFX: EUR/USD mit Erholung
18.03.2019dailyÖL: Brent mit Pullback
18.03.2019dailyDAX: Neues Jahreshoch
18.03.2019dailyAKTIEN: Deutsche Post erreicht Widerstand
18.03.2019dailyEDELMETALL: Palladium knapp unter der Marke
15.03.2019Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
15.03.2019dailyUS: Dow Jones weiter im Seitwärtstrend




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr