MÄRKTE AM MORGEN | Zollstreit wird für Anleger zur Gewohnheit


Vorerst bleibt die Lage unverändert: Auf neue US-Sanktionen reagiert China mit Vergeltungsmaßnahmen. Zuletzt kündigte Peking an, neue Zölle auf Importe aus den USA im Wert von 60 Mrd. Dollar zu verhängen. Geplant sind Abgaben zwischen fünf bis zehn Prozent. Anders als in den vergangenen Monaten sprach sich aber Chinas Ministerpräsident Li Keqiang angeblich gegen eine weitere Abwertung des Yuan aus. Auf der anderen Seite rücken in den USA die Zwischenwahlen näher, allmählich muss die US-Regierung Erfolge vorweisen. Gerüchten zufolge versucht US-Handelsminister Wilbur Ross, Anreize für erfolgreiche Gespräche mit China auf den Weg zu bringen. Auch Peking betonte am Dienstag erneut, an guten Handelsbeziehungen interessiert zu sein.

Konjunkturoptimismus überlagert Handelssorgen

Inzwischen scheint der Zollstreit sogar an Schrecken zu verlieren, Investoren setzen wieder stärker auf die gute Verfassung der amerikanischen Wirtschaft. Der Dow Jones machte seine Vortagesverluste mehr als wett und kletterte um 0,7 Prozent, während der marktbreite S&P 500 sein Rekordhoch von Ende August nur um gut fünf Punkte verfehlte. Technologiewerte waren ebenfalls wieder gefragt, der Nasdaq 100-Index legte um 0,8 Prozent zu.

Aktien von Netflix zählten mit knapp fünf Prozent zu den größten Gewinnern. Bei den renommierten Emmy Awards gewann der Streamingdienst und Filmproduzent zahlreiche Preise. Tesla-Aktien sackten hingegen um gut drei Prozent ab: Der Elektroautobauer bestätigte Ermittlungen des US-Justizministeriums nach dem Tweet von Gründer Elon Musk zu einem möglichen Börsenrückzug.

Auch auf Asien kommen gute Vorgaben. Angetrieben von der guten Wirtschaftslage kletterte der Nikkei um rund 1,6 Prozent und damit auf das höchste Niveau seit rund acht Monaten.

Ceconomy mit Gewinnwarnung

Dank der freundlichen Börsen in Übersee wird der DAX ebenfalls fester erwartet, vorbörslich steht der Index rund 0,2 Prozent höher bei 12.180 Punkten. Automobilwerte bleiben im Fokus, die VW-Aktie profitierte zuletzt kräftig vom geplanten Börsengang der LKW-Sparte. Zudem kündigten die VW-Nutzfahrzeugtochter Traton und der US-Softwarekonzern Solera auf der IAA eine Partnerschaft an, um die Digitalisierung voranzutreiben.

Schlecht sieht es hingegen für die Papiere von Ceconomy aus. Wegen des heißen Sommers kappte der auf Unterhaltungselektronik spezialisierte Einzelhändler seine Prognose für das Geschäftsjahr 2017/2018. Zudem verlief zuletzt die Umsetzung strategischer Initiativen in Deutschland nicht wie erwartet.

Hier geht es zu den wichtigsten Wirtschafts- und Unternehmensterminen der Woche: Termine der Woche

News

23.01.2019BORN Akademie | MORGEN Abend live
23.01.2019dailyUS: Dow Jones - Rückfall gestoppt
23.01.2019MÄRKTE AM MORGEN | Die Stimmung wird wieder frostiger
23.01.2019dailyFX: EUR/USD trifft auf Widerstand
23.01.2019dailyÖL: Aufwärtstrend wurde verlassen
23.01.2019dailyDAX: Supportzone verteidigt
23.01.2019dailyAKTIEN: Qiagen - Gewinnmitnahmen
23.01.2019dailyEDEL: Palladium - Korrektur läuft
22.01.2019Euer Egmond | Heute Abend um 18:00 Uhr LIVE mit Finanzspezialist Egmond Haidt
22.01.2019dailyUS: Dow Jones - Ziele abgearbeitet
22.01.2019MÄRKTE AM MORGEN | Linde stemmt sich gegen die Marktschwäche
22.01.2019dailyFX: EUR/USD testet Bewegungstief
22.01.2019dailyEDEL: Silber mit Chance nach oben
22.01.2019dailyÖL: Aufwärtstrend unter Druck
22.01.2019dailyDAX: Neue Aufwärtsbewegung möglich
22.01.2019dailyAKTIEN: Wirecard - Erholung endet
21.01.2019MÄRKTE AM MORGEN | Zwischen Brexit-Ängsten und Hoffnungen im Handelsstreit
21.01.2019dailyFX: EUR/USD - Ruhiger Auftakt
21.01.2019dailyÖL: Hürde wurde überwunden
21.01.2019dailyDAX: Die Bullenherde rennt los
21.01.2019dailyAKTIEN: K+S mit guter Ausgangsbasis
21.01.2019dailyEDEL: Platin - Chance vergeben
18.01.2019Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
18.01.2019dailyUS: Dow Jones zieht an
18.01.2019MÄRKTE AM MORGEN | Börsen auf Erholungskurs – nur ein Strohfeuer?
18.01.2019dailyFX: Horizontalunterstützung bei EUR/USD
18.01.2019dailyÖL: Weiterer Spielraum
18.01.2019dailyDAX: Neuorientierung ist nötig
18.01.2019dailyAKTIEN: Infineon mit Ausbruchsversuch
18.01.2019dailyEDEL: Palladium mit Aufwärtstrend
17.01.2019dailyUS: Dow Jones mit Ausbruchsbewegung
17.01.2019MÄRKTE AM MORGEN | Börsen gewöhnen sich an das Politik-Chaos
17.01.2019dailyFX: EUR/USD mit erneuten Avancen
17.01.2019dailyÖL: Erholung könnte ausgedehnt werden
17.01.2019dailyDAX: DAX in Stagnationsphase
17.01.2019dailyAKTIEN: Morphosys im Erholungsmodus
17.01.2019dailyEDELMETALL: Gold läuft die Zeit davon
16.01.2019BORN Akademie | HEUTE Abend live
16.01.2019dailyUS: Dow Jones - Zähe Aufwärtsbewegung
16.01.2019MÄRKTE AM MORGEN | Brexit-Chaos: Am Montag wird Plan B erwartet




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr