MÄRKTE AM MORGEN | DAX hält sich trotz Währungskrise in den Emerging Markets


Die Türkei-Krise hat sich gestern weiter verschärft, die Lira ist gegenüber dem Dollar auf neue Rekordtiefs von um die sieben Lira je Dollar gesunken. Einige andere Währungen aus den Emerging Markets waren ebenfalls deutlich unter Druck, so ist der argentinische Peso ebenfalls auf neue Rekordtiefs zurückgegangen. Dennoch ist der DAX um lediglich 0,5 Prozent gesunken. Die Bayer-Aktie ist nach einem Urteilsspruch in einem US-Rechtsstreit eingebrochen.

Der S&P500 hat ein Minus von 0,4 Prozent verbucht, das war der vierte Tag in Folge mit einem Rückgang. Dabei waren Energie-, Bergbau- und Finanzwerte unter Druck. Die Tesla-Aktie war stabil, nachdem Vorstandschef Elon Musk versucht hatte per Tweets zu erklären, wie er es gemeint habe, dass die Finanzierung für den Börsenrückzug „gesichert“ sei. Später hat er getweetet, dass er mit Silver Lake und einer US-Bank an seinem „Vorhaben“ arbeite, den Elektroautobauer von der Börse zu nehmen. Das Netflix-Papier ist um 1,3 Prozent gesunken, nachdem Finanzchef David Wells seinen Rückzug angekündigt hat.

RWE, K+S und Nordex legen Ergebnisse vor

RWE hat im ersten Halbjahr einen bereinigten operativen Gewinn von 825 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Zahl lag trotz des deutlichen Rückgangs im Rahmen der Erwartungen. Deutschlands zweitgrößter Versorger bestätigte die Jahresprognose. RWE stellt wegen der geplanten Übernahme der Tochter Innogy durch E.ON die Berichtsweise um.

Der Düngerhersteller K+S hat im zweiten Quartal den Umsatz deutlich gesteigert. Allerdings war der operative Konzern eingebrochen. K+S hatte vor wenigen Tagen eine Gewinnwarnung für das Gesamtjahr abgegeben. Nordex hat im ersten Halbjahr kräftige Rückgänge bei Erlös und operativem Gewinn verbucht. Der Hersteller von Windkraftanlagen bestätigte die Prognose für das Gesamtjahr.

Goldpreis setzt Talfahrt fort

Der DAX erholt sich heute vorbörslich auf 12.430 Punkte. Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal um 0,5 Prozent gegenüber dem Vorquartal gewachsen und damit etwas stärker als Volkswirte vorhergesagt hatten. Hingegen lagen die Juli-Zahlen aus China zu Einzelhandelsumsätzen, Industrieprodukten und Investitionen jeweils unter den Erwartungen.

Der Brent-Preis liegt bei 72,9 Dollar je Barrel. Wegen des gestiegenen Dollar fällt der Goldpreis auf 1.196 Dollar je Unze, das ist das niedrigste Niveau seit Januar 2017. Die Zahlen zum Wirtschaftswachstum der Euro-Zone werden um 11 Uhr veröffentlicht. Gleichzeitig wird der ZEW Index für Deutschland bekanntgegeben.

Hier geht es zu den wichtigsten Wirtschafts- und Unternehmensterminen der Woche: Termine der Woche

News

19.02.2019MÄRKTE AM MORGEN | Neue Runde im Zollstreit?
19.02.2019dailyFX: EUR/USD gab Tagesgewinne ab
19.02.2019dailyÖL: Kleine bullische Flaggenformation
19.02.2019dailyEDELMETALL: Platin mit Rückruf
19.02.2019dailyDAX: DAX kam nicht weiter
19.02.2019dailyAKTIEN: Daimler mit kleiner Erholung
18.02.2019MÄRKTE AM MORGEN | Autoaktien bremsen den DAX
18.02.2019dailyFX: EUR/USD schüttelte sich kurz
18.02.2019dailyÖL: Brent mit Kaufsignal
18.02.2019dailyEDELMETALL: Palladium mit Rücklauf
18.02.2019dailyDAX: Beachtlicher Konter
18.02.2019dailyAKTIEN: Vonovia behauptet sich
15.02.2019Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
15.02.2019dailyUS: Dow Jones schloss Abwärtslücke
15.02.2019MÄRKTE AM MORGEN | Warnsignale aus den USA
15.02.2019dailyFX: Widerstand bei EUR/USD
15.02.2019dailyEDELMETALL: Gold kann sich fangen
15.02.2019dailyÖL: Weiterer Spielraum gegeben
15.02.2019dailyDAX: Konstellation ist heute bärisch
15.02.2019dailyAKTIEN: Auftrieb bei RWE
14.02.2019dailyUS: Dow Jones setzt seine Rally fort
14.02.2019MÄRKTE AM MORGEN | Zwischen Hoffen und Bangen
14.02.2019dailyFX: EUR/USD stabilisiert sich
14.02.2019dailyDAX: DAX stagniert
14.02.2019dailyAKTIEN: Siltronic setzt sich ab
14.02.2019dailyEDELMETALL: Silber mit Trendwechsel
14.02.2019dailyÖL: Brent mit neuem Hoch
13.02.2019dailyUS: Dow Jones - Neues Jahreshoch
13.02.2019BORN Akademie | Heute Abend LIVE um 18:30 mit Top-Trader Rüdiger Born
13.02.2019MÄRKTE AM MORGEN | US-Aktien klettern auf neues Jahreshoch
13.02.2019dailyÖL: Angriff auf die Oberkante
13.02.2019dailyEDELMETALL: Palladium mit Allzeithoch
13.02.2019dailyFX: EUR/USD mit Fortsetzung
13.02.2019dailyDAX: Nie gesehene Strukturen
13.02.2019dailyAKTIEN: Siemens ist angeschlagen
12.02.2019Euer Egmond | Jeden Dienstag um 18:00 Uhr LIVE mit Finanzspezialist Egmond Haidt
12.02.2019dailyUS: Dow Jones konsolidiert
12.02.2019MÄRKTE AM MORGEN | Risikofaktor Donald Trump
12.02.2019dailyFX: EUR/USD mit Gegenwehr
12.02.2019dailyÖL: Warten auf Handelsimpulse




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr