MÄRKTE AM MORGEN | Eskalierender Handelskrieg lässt DAX einbrechen


Der Handelskrieg und die politischen Querelen in Deutschland haben den DAX am Montag mit einem Kursrückgang von 1,6 Prozent einen schwachen Wochenauftakt beschert. Die Lufthansa-Aktie stand im Fokus, nachdem Vorstandschef Carsten Spohr gesagt hat, der Konzern habe ein Auge auf den angeschlagenen Billigflieger Norwegian geworfen. Hingegen hat der S&P500 lediglich ein Minus von 0,2 Prozent verbucht. Die Papiere von Amazon und Facebook sind leicht gestiegen, allerdings brach die Intel-Aktie nach einem kritischen Analystenkommentar um 3,4 Prozent ein. Viele Investoren könnten bereits an das erweiterte OPEC-Treffen am kommenden Freitag gedacht haben. Laut „Kreisen“ diskutierte die OPEC mit Russland eine Produktionsanhebung um insgesamt 300.000 bis 600.000 Barrel pro Tag. Allerdings lehnen angeblich Iran, Irak und Venezuela eine Förderkürzung ab.

Volkswagen-Aktie rutscht auf Niveau von Ende März ab

Um 3,1 Prozent ist das Volkswagen-Papier eingeknickt. Belastet hat vor allem die Nachricht, dass Audi-Chef Rupert Stadler wegen der Dieselaffäre verhaftet worden ist. Die Staatsanwaltschaft München wirft ihm Betrug vor und erwirkte einen Haftbefehl wegen Verdunkelungsgefahr. Stadlers Posten könnte vorläufig der Niederländer Bram Schot übernehmen. Er ist seit rund einem Dreivierteljahr Vertriebsvorstand bei Audi.

Investoren schauen auf Notenbankertreffen

Nachdem US-Präsident Donald Trump inzwischen gedroht hat, auf weitere chinesische Güter im Wert von 200 Mrd. Dollar Strafzölle von zehn Prozent zu verhängen, rutscht der DAX vorbörslich auf 12.680 Punkte ab. Damit notiert er unter dem Stand von vor der EZB-Sitzung vom vergangenen Donnerstag. Der Dollar rutscht auf 109,7 Yen je Dollar ab. Hingegen erholt sich der Goldpreis leicht auf 1.281,7 Dollar je Unze. Heute geht das Notenbankertreffen im portugiesischen Sintra weiter. Um 10 Uhr beginnt EZB-Chef Mario Draghi seine Rede, jene von EZB-Chefvolkswirt Peter Praet folgt um 10.30 Uhr. Die US-Neubaubeginne und -Baugenehmigungen werden um 14.30 Uhr veröffentlicht.

 

Hier geht es zu den wichtigsten Wirtschafts- und Unternehmensterminen der Woche: Termine der Woche

News

24.05.2019MÄRKTE AM MORGEN | S&P500 und DAX bleiben im Bann des Handelskriegs
24.05.2019dailyFX: Chancen für EUR/USD
24.05.2019dailyÖL: Spielraum auf der Unterseite
24.05.2019dailyDAX: Weitere Abwärtsstrecke
24.05.2019dailyEDEL: Palladium mit Zwischenhoch
24.05.2019dailyAKTIEN: Abwärtsbewegung bei Henkel
23.05.2019dailyUS: Dow Jones unter Druck
23.05.2019MÄRKTE AM MORGEN | Eskalation des Handelskriegs lässt den DAX einknicken
23.05.2019dailyFX: Bewegungsimpulse bei EUR/USD
23.05.2019dailyÖL: Bruch des Aufwärtstrends
23.05.2019dailyDAX: Allzeithoch nicht überwunden
23.05.2019dailyEDEL: Gold mit Abwärtsdruck
23.05.2019dailyAKTIEN: Nvidia verschlechtert sich
22.05.2019dailyUS: Dow Jones erreicht Aufwärtsziele
22.05.2019MÄRKTE AM MORGEN | Anleger warten auf die Veröffentlichung des Fed-Protokolls
22.05.2019dailyFX: EUR/USD mit Unterstützung
22.05.2019dailyÖL: Unterstützung unterschritten
22.05.2019dailyDAX: Anstieg vom Montagstief
22.05.2019dailyEDEL: Bruch bei Platin
22.05.2019dailyAKTIEN: Deutsche Börse steigt
21.05.2019dailyUS: Dow Jones mit Folgepotenzial
21.05.2019MÄRKTE AM MORGEN | Neue Gnadenfrist weckt Hoffnung
21.05.2019dailyFX: EUR/USD in zweiter Reihe
21.05.2019Dax 21.05.2019
21.05.2019dailyEDEL: Silber mit Spielraum
21.05.2019dailyAKTIEN: Erholung für Apple
21.05.2019dailyÖL: Hürde durchbrochen
20.05.2019dailyUS: Dow Jones in Abwärtsbewegung
20.05.2019MÄRKTE AM MORGEN | DAX muss einige Hürden meistern
20.05.2019dailyEDEL: Gold mit Abgaben
20.05.2019dailyFX: Abdriften bei EUR/USD
20.05.2019dailyDAX: Jahreshoch in Sichtweite
20.05.2019dailyAKTIEN: Pullback bei Merck
20.05.2019dailyÖL: Wiederaufnahme der Rally
17.05.2019dailyUS: Dow Jones schließt Gap
17.05.2019MÄRKTE AM MORGEN | DAX-Bullen müssen wachsam und flexibel bleiben
17.05.2019dailyEDEL: Silber unterschreitet Support
17.05.2019dailyFX: EUR/USD ohne Erholung
17.05.2019dailyAKTIEN: Nordex mit Gewinnmitnahmen
17.05.2019dailyÖL: Trendlinie erreicht




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2019 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr