MÄRKTE AM MORGEN | Investoren warten auf Fed-Protokoll


Am Mittwoch haben viele Investoren, auch jene am Aktienmarkt, die Entwicklung am US-Anleihenmarkt genau beobachtet. Das US-Finanzministerium hat den Rekord von 179 Mrd. Dollar an Anleihen refinanziert, woraufhin die Zinsen für zweijährige US-Anleihen auf 2,22 Prozent gestiegen sind. Das ist das höchste Niveau seit August 2008. Der S&P500 hatte wegen der Erholung des Dollar ein wenig Gegenwind, woraufhin der Index den Tag mit einem kleinen Verlust abgeschlossen hat und damit knapp unter der 50-Tage-Linie von 2.726,80 Punkten notiert. Nachdem der Aktienmarkt begonnen hatte den Rückwärtsgang einzulegen, waren die Zinsen für zehnjährige US-Anleihen leicht gesunken auf 2,89 Prozent. Im Rest der Woche könnten Investoren den Anleihenmarkt weiter genau im Auge haben, zumal die USA in der Woche Anleihen von insgesamt rund 250 Mrd. Dollar refinanzieren müssen. Die Walmart-Aktie ist nach einem für Investoren enttäuschenden Ausblick um zehn Prozent eingebrochen. Sorgen bereitet Anlegern zudem, dass sich das Wachstum im Online-Handel kräftig abgeschwächt hat, womit die versuchte Aufholjagd gegenüber Amazon ins Stocken geraten ist. Im Gegenzug ist das Amazon-Papier auf ein Rekordhoch geklettert. Gefragt waren zudem die Aktien der Halbleiterhersteller, nachdem der US-Konzern Qualcomm sein Übernahmeangebot für die niederländische Firma NXP aufgestockt hat.

Analysten sind sich uneins

Einige Analysten haben gesagt, dass die Perspektiven für den DAX gut seien, weil die Weltwirtschaft floriere, weshalb die DAX-Unternehmen im laufenden Jahr ihre Gewinne um zehn Prozent steigern würden. Daher sei der Index trotz der jüngsten Erholung mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 12,8 nicht hoch bewertet, zumal die Dividendenrendite bei 3,0 Prozent liege. Hingegen haben andere Experten gewarnt, dass der Kursrutsch von Anfang Februar beim S&P500 nur der „Vorgeschmack auf den Hauptgang“ gewesen sei, dass also eine deutlich größere Korrektur bevorstehen könnte. Unisono sind die Finanzprofis der Meinung, dass die Volatilität am Aktienmarkt in den USA und hierzulande im Vergleich zum Vorjahr zunehmen werde.

Deutsche Börse legt Zahlen vor

Vorbörslich notiert der DAX bei 12.470 Punkten. Die Deutsche Börse hat mit den 2017er-Ergebnissen die Erwartungen der Analysten weitgehend erfüllt. Der seit Jahresbeginn amtierende Vorstandschef Theodor Weimer hat für das laufende Jahr einen Umsatzanstieg von mindestens fünf Prozent in Aussicht gestellt. Analysten gehen davon aus, dass eine höhere Volatilität an den Börsen das Geschäft des Konzerns beflügeln könnte. Der Gewinn soll um mindestens zehn Prozent zulegen. Brent liegt bei 64,75 Dollar je Barrel, Gold bei 1.327,00 Dollar je Unze. Die englische Researchfirma Markit veröffentlicht um 9.30 Uhr den Einkaufsmanagerindex für die Industrie Deutschlands, um 10 Uhr folgt jener für die Euro-Zone. Um 15.45 Uhr werfen Investoren einen Blick auf den Einkaufsmanagerindex für die US-Industrie. Die Daten zu den Verkäufen bestehender Häuser stehen um 16 Uhr im Fokus. Ab 20 Uhr analysieren Investoren die Mitschrift der Fed-Sitzung.

Hier geht es zu den wichtigsten Wirtschafts- und Unternehmensterminen der Woche: Termine der Woche

News

18.06.2018Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
18.06.2018dailyUS: Mögliche Rally bei Dow Jones.
18.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Preise für Öl und Gold brechen ein
18.06.2018dailyFX: Abwärtsrisiken bei EUR/USD.
18.06.2018dailyÖL: Möglichkeit einer Gegenbewegung.
18.06.2018dailyDAX: Ein letztes Hoch ist möglich.
18.06.2018dailyEDELMETALL: Palladium könnte steigen.
18.06.2018dailyAKTIEN: Denkbares Kaufsignal bei Siemens.
17.06.2018Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
15.06.2018MÄRKTE & ZERTIFIKATE weekly | Der Rubel rollt
15.06.2018MÄRKTE & ZERTIFIKATE weekly
15.06.2018Trends vom Parkett | Das Kursmakler-Interview. Jede Woche LIVE
15.06.2018dailyUS: Dow Jones unter Druck
15.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Hexensabbat beendet die Woche der Notenbanken
15.06.2018dailyFX: EUR/USD verlor deutlich
15.06.2018dailyÖL: Symmetrische Dreiecksformation
15.06.2018dailyDAX: Powerwelle geht weiter
15.06.2018dailyAKTIEN: Infineon drehte nach oben
15.06.2018dailyEDELMETALL: Gold-Kaufsignal möglich
14.06.2018MÄRKTE & ZERTIFIKATE | Jetzt die neue Ausgabe lesen
14.06.2018dailyUS: Dow Jones - Ziel verfehlt.
14.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Mario Draghi gibt die Richtung vor
14.06.2018dailyFX:EUR/USD-Nach Powell kommt Draghi
14.06.2018dailyÖL: Ausbruchsversuch möglich.
14.06.2018dailyDAX: Heute ist EZB Tag.
14.06.2018dailyAKTIEN: Henkel - Ausbruch gelungen.
14.06.2018dailyEDELMETALL: Platin-Kurs verteidigt.
13.06.2018BORN Akademie | Heute Abend LIVE um 18:30 mit Top-Trader Rüdiger Born
13.06.2018dailyUS: Dow Jones neutral einzustufen.
13.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Fed: Folgen noch eine oder zwei Anhebungen?
13.06.2018dailyFX: EUR/USD - Fed-Entscheid.
13.06.2018dailyÖL: Weitere Konsolidierung.
13.06.2018dailyAKTIEN: Cancom - Ausbruch möglich.
13.06.2018dailyDAX: Über 12.750 stabil.
13.06.2018dailyEDELMETALL: Palladium - Kaufimpuls.
12.06.2018Euer Egmond | Jeden Dienstag um 18:00 Uhr LIVE mit Finanzspezialist Egmond Haidt
12.06.2018dailyUS: Dow Jones - Ziel verfehlt.
12.06.2018MÄRKTE AM MORGEN | Gipfeltreffen führt den DAX weiter nach oben
12.06.2018dailyAKTIEN: Zalando fehlt Dynamik.
12.06.2018dailyFX: EUR/USD-Große Impulse fehlten.




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr