MÄRKTE AM MORGEN | DAX-Optimisten bewegen sich auf dünnem Eis


Bis die Berichtssaison auch in Deutschland für neuen Schwung sorgen wird, vergehen noch gut zwei Wochen. Erst ab Anfang Februar werden wieder frische Bilanzen und Ausblicke die Richtung vorgeben. Vorerst bleibt somit der Euro im Blickpunkt, der seit einigen Tagen zwischen 1,22 bis 1,23 Dollar pendelt. Gerüchten zufolge will die EZB mit neuen Signalen hinsichtlich einer weniger expansiven Geldpolitik vorerst noch warten. Erst wenn weitere Konjunkturdaten überzeugend ausfallen, rückt eine Anpassung der geldpolitischen Strategie näher.

Ford und VW mit Zahlen

Die Investoren am Aktienmarkt bleiben dennoch skeptisch, zur Wochenmitte startet der DAX wieder unter der Marke von 13.200 Punkten. Rote Vorzeichen dominierten auch an den US-Märkten, Gewinnmitnahmen am Ölmarkt drückten die Kauflaune. Kräftig unter Druck standen zudem die Kryptowährungen. Der Bitcoin büßte seit dem Rekordhoch im Dezember bereits um rund 40 Prozent ein.

Nach Börsenschluss meldete Ford erste Eckdaten, die ebenfalls wenig überzeugend ausfielen: Der Autobauer verfehlte die Erwartungen und rechnet sogar mit sinkenden Erträgen im neuen Jahr. Besser lief es hingegen bei Volkswagen: Weltweit steigerten die Wolfsburger den Absatz im vergangenen Jahr um 4,3 Prozent auf 10,7 Millionen Fahrzeuge und erreichten einen neuen Rekord. Heute folgen unter anderem die Bilanzen von Goldman Sachs, Bank of America und Alcoa.

Fundament überzeugt noch nicht

Die Volkswagen-Aktie zählt zusammen mit Continental, Lufthansa, Fresenius Medical Care und Linde sogar zu den DAX-Werten, die seit Jahresbeginn ihre Bestmarke bereits verbessert haben. Insgesamt aber fällt die Bilanz eher durchwachsen aus. So notieren derzeit nur rund 65 Prozent der DAX-Aktien über ihrer viel beachteten 200-Tage-Linie. Die Quote liegt damit deutlich unter dem Niveau vom Mai vergangenen Jahres, als nahezu alle Werte ihren Durchschnitt übertrafen und dem Markt die Kraft für weiter steigende Kurse fehlte. Technisch gesehen ist somit durchaus Potenzial für eine stärkere Aufwärtsbewegung vorhanden. Auf der anderen Seite dürfen sich die Käufer aber auch keine Schwäche erlauben: Nur wenige Titel halten den Markt derzeit oben, was durchaus auch als Risiko zu sehen ist. Mit der anstehenden Berichtssaison dürfte eine Entscheidung fallen, in welche Richtung der DAX laufen wird.

Hier geht es zu den wichtigsten Wirtschafts- und Unternehmensterminen der Woche: Termine der Woche

News

19.11.2018dailyFX: EUR/USD - Bullen im Vorteil
19.11.2018dailyDAX: Geduld ist gefragt
19.11.2018dailyÖL: Obere Begrenzung erreichbar
19.11.2018dailyAKTIEN: Intel - Platz für Rally
19.11.2018dailyEDEL: Silber - Konter der Bullen
16.11.2018Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
16.11.2018dailyUS: Dow Jones - Gute Ansätze verflogen
16.11.2018MÄRKTE AM MORGEN | Nvidia setzt Chip-Werte unter Druck
16.11.2018dailyFX: EUR/USD - Wildes Hin und Her
16.11.2018dailyÖL: Moderate Erholung
16.11.2018dailyDAX: Freundlicher Wochenabschluss
16.11.2018dailyEDEL: Palladium – Neues Kaufsignal
16.11.2018dailyAKTIEN: Aareal Bank – Neues Tief
15.11.2018US 15.11.2018
15.11.2018MÄRKTE AM MORGEN | DAX bleibt im Bann der Politik
15.11.2018dailyFX: EUR/USD – Erholung läuft
15.11.2018dailyÖL: Gegenbewegung gelungen
15.11.2018dailyDAX: Große Variantenvielfalt
15.11.2018dailyEDEL: Platin aktiviert Korrektursignal
15.11.2018dailyAKTIEN: McDonald’s – Ausbruch gelungen
14.11.2018BORN Akademie | Heute Abend LIVE um 18:30 mit Top-Trader Rüdiger Born
14.11.2018dailyUS: Dow Jones - Auf Umwegen
14.11.2018MÄRKTE AM MORGEN | RWE, Merck, Wirecard und Eon auf dem Prüfstand
14.11.2018dailyFX: EUR/USD setzt Erholung fort
14.11.2018dailyÖL: Stark unter Druck
14.11.2018dailyDAX: Temporäre Outperformance
14.11.2018dailyAKTIEN: BMW verteidigt Unterstützung
14.11.2018dailyEDELMETALL: Gold – Chance vergeben
13.11.2018dailyUS: Dow Jones korrigiert deutlich
13.11.2018Euer Egmond | Jeden Dienstag um 18:00 Uhr LIVE mit Finanzspezialist Egmond Haidt
13.11.2018MÄRKTE AM MORGEN | Sturmwarnung für die Aktienmärkte
13.11.2018dailyFX: EUR/USD startet Erholung
13.11.2018dailyÖL: Spielraum vorhanden
13.11.2018dailyEDEL: Silber – niedriges Niveau
13.11.2018dailyDAX: Pullbackziel erreicht
13.11.2018dailyAKTIEN: Netflix – Abwärtsbewegung
12.11.2018MÄRKTE AM MORGEN | Woche der Wahrheit für Italien
12.11.2018dailyDAX: Freundliche Eröffnung.
12.11.2018dailyFX: Abwärtsrisiken dominieren EUR/USD
12.11.2018dailyEDELMETALL: Palladium - Rallyhoch




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr