MÄRKTE AM MORGEN | Woche der Entscheidung


 

Woche der Entscheidung
 

In den kommenden Tagen dürfte die Entscheidung fallen, ob der DAX wie so häufig auch in diesem Jahr wieder eine klassische Weihnachtsrally zeigen wird oder nicht. Die Agenda ist gut gefüllt, spätestens ab Mittwoch rücken die Notenbanken in den Fokus. Sehr wahrscheinlich wird die US-Notenbank Fed den Leitzins um 25 Basispunkte erhöhen. Die am Freitag veröffentlichten US-Arbeitsmarktdaten fielen solide aus, liefern zugleich aber keinen Grund, im kommenden Jahr mehr als die derzeit von den Währungshütern geplanten drei Zinserhöhungen zu erwarten. Auch EZB-Chef Mario Draghi wird am Donnerstag kein Interesse haben, die Märkte vor der Weihnachtspause zu verunsichern. Höhere Inflations- und Wachstumsprojektionen sind zwar möglich, die ultralockere Geldpolitik bleibt aber vorerst erhalten.

Stillhalter setzen auf Lethargie

Am Freitag folgt schließlich der Hexensabbat, an dem Terminkontrakte auf Aktien und Indizes verfallen. Die meisten Calls und Puts liegen bei 13.000 Punkten. Für die Stillhalter wäre somit eine Abrechnung an der runden Marke das Idealszenario. Auch bei 12.800 und 13.200 Zählern liegen größere Positionen. Die Daten lassen daher auch in dieser Woche noch keinen Ausbruch aus der seit Mitte November bestehenden Range erwarten.

Unterstützung könnte der DAX im Wochenverlauf aber von der Währungsseite erhalten. Inzwischen steigt wieder die Zuversicht, dass US-Präsident Donald Trump seine große Steuerreform umsetzen kann und der Kongress auch ein neues Ausgabengesetzt beschließt, um wieder einmal einen Verwaltungsstillstand abzuwenden. Kurzfristig ist der Bundeshaushalt bis zum 22. Dezember mit ausreichend Geld versorgt. Auch wenn die politischen Probleme noch nicht endgültig gelöst sind, profitierte zuletzt wieder der Dollar.

Bitcoin bleibt begehrt

Gute Vorgaben von den Märten in Übersee schieben den DAX zum Wochenauftakt ebenfalls an. Die Barriere bei 13.250 Punkten könnte im Tagesverlauf fallen und weitere Käufer anlocken. Aktien von RWE rücken in den Vordergrund: Der Energiekonzern hält Ausschau nach attraktiven Kraftwerken, die zum Kauf stehen, sagte Matthias Hartung, Chef der Kraftwerkstochter RWE Generation. Zudem feiert die Deutsche Börse den 25. Jahrestag ihrer Gründung.

Abseits der Aktienmärkte zeigte der Bitcoin-Future einen rasanten Start. In den ersten Handelsstunden schnellte der Kurs von 15.000 auf 18.700 Dollar und lag zuletzt bei rund 18.000 Dollar. Auch andere alternative Kryptowährungen reagierten teilweise mit deutlichen Gewinnen.

Aktuelle Unlimited Turbos auf den DAX

LONG (WKN: PR3VBV)
Basispreis/
KO-Schwelle
11.878,4306
Hebel 9,99
Laufzeit Open End
REALTIME PUSHKURSE
 
SHORT (WKN: PP0L3A)
Basispreis/
KO-Schwelle
14.474,3443
Hebel 10,05
Laufzeit Open End
TRADER'S BOX APP
Kontakt

Hotline: 0800 0 267 267 (kostenfrei)
E-Mail: derivate@bnpparibas.com

www.bnp.de
 

News

18.09.2018MÄRKTE AM MORGEN | Vorerst keine Atempause in Sicht
18.09.2018dailyFX: Aufwärtswelle bei EUR/USD.
18.09.2018dailyÖL: Gefahr einer Ausdehnung.
18.09.2018dailyDAX: Dax ist auf dem Weg.
18.09.2018dailyEDEL: Unentschlossenheit bei Platin.
18.09.2018dailyAKTIEN: Kion kommt weiter ins Rutschen.
17.09.2018Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
17.09.2018dailyUS: Dow Jones bleibt neutral.
17.09.2018MÄRKTE AM MORGEN | Neue Eskalationsstufe im Handelsstreit?
17.09.2018dailyFX: Technische Erholung bei EUR/USD.
17.09.2018dailyÖL: Chance auf neue Rally.
17.09.2018dailyEDELMETALL: Letzte Chance für Silber.
17.09.2018dailyDAX: Neuerliche Anstiegschancen.
17.09.2018dailyAKTIEN: Kursanstieg bei Linde.
14.09.2018MÄRKTE & ZERTIFIKATE weekly | BNP Paribas
14.09.2018Trends vom Parkett | Das Kursmakler-Interview. Jede Woche LIVE
14.09.2018dailyUS: Dow Jones - Neues Hoch
14.09.2018MÄRKTE AM MORGEN | Draghi treibt den Euro nach oben
14.09.2018dailyFX: EUR/USD - Rally auf 1,17 USD
14.09.2018dailyÖL: Am Schwellenwert.
14.09.2018dailyDAX: DAX macht weiteren Boden gut
14.09.2018dailyEDELMETALL: Palladium weiterhin stark.
14.09.2018dailyAKTIEN: NVIDIA - Konsolidierung
13.09.2018dailyUS: Dow Jones kämpft um Befreiungsschlag.
13.09.2018MÄRKTE AM MORGEN | Investoren warten auf die EZB-Sitzung
13.09.2018dailyFX: EUR/USD - EZB im Fokus
13.09.2018dailyÖL: Aufwärtsbewegung intakt.
13.09.2018dailyEdelmetall: Gold
13.09.2018dailyDAX: Neutrale Zone
13.09.2018dailyAKTIEN: Rheinmetall unter Druck
12.09.2018BORN Akademie | Heute Abend LIVE um 18:30 mit Top-Trader Rüdiger Born
12.09.2018dailyUS: Dow Jones mit Steilvorlage.
12.09.2018MÄRKTE AM MORGEN | Investoren warten auf Apple und die Fed
12.09.2018dailyFX: EUR/USD gut unterstützt.
12.09.2018dailyÖL: Erneuter Ausbruchsversuch.
12.09.2018dailyDAX: Die Kernzone.
12.09.2018dailyAKTIEN: Kursverluste bei Infineon.
12.09.2018dailyEDEL: Erholung bei Platin.
11.09.2018Viermal klicken und GEWINNEN im September
11.09.2018dailyUS: Dow Jones beschleunigt Abwärtstrend.




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr