MÄRKTE AM MORGEN | Stabilisierung überzeugt noch nicht


 

Stabilisierung überzeugt noch nicht
 

Mit der Korrektur in den vergangenen Tagen wurden die Aktienmärkte kräftig durchgeschüttelt. Nach dem Rücksetzer bietet sich jetzt wahrscheinlich die letzte Chance in diesem Jahr, noch einmal auf ermäßigten Niveau einzusteigen. Diese Gelegenheit haben am Donnerstag einige Investoren genutzt, der DAX eroberte die 13.000er-Hürde zurück. Auch in den USA verlief der Handel durchweg im grünen Bereich. Unter den Mitgliedern im Dow Jones legten Cisco Systems um fünf Prozent, Wal-Mart sogar um zehn Prozent zu, nachdem die Konzerne mit überraschend positiven Ausblicken überraschten.

Steuerreform und Jamaika

Gute Nachrichten kamen zudem aus Washington: Die Steuerreform von Donald Trump hat die vorletzte Hürde genommen. Noch aber sind die Würfel nicht gefallen, die nun anstehende Entscheidung im Senat gilt wegen der hauchdünnen Mehrheit, die Trumps Republikaner haben, als größte Hürde. Ob der Präsident das erste bedeutende Gesetzesvorhaben seit seiner Wahl noch vor Weihnachten unterzeichnen kann, ist daher fraglich.

Viel Diskussionsbedarf besteht auch noch in Berlin. Nach einer langen Nacht haben CDU, CSU, FDP und Grüne ihre Gespräche unterbrochen, am Freitagmittag sollen die Jamaika-Sondierungen wieder aufgenommen werden.

Der DAX dürfte vorerst den Vorgaben aus Asien folgen, wo der Nikkei nur leicht um 0,2 Prozent zulegte. Wichtige Konjunkturdaten werden im Tagesverlauf nicht erwartet, auch der kleine Verfall an den Terminmärkten dürfte kaum Spuren hinterlassen. Anleger behalten daher den Euro fest im Blick, der in der Nacht zulegte und bei rund 1,18 Dollar steht.

Euro leicht im Vorteil

Die Wahrscheinlichkeit für eine Zinserhöhung auf der nächsten Fed-Sitzung Mitte Dezember liegt bei 97 Prozent und ist eingepreist. Am Devisenmarkt ist der Blick daher auf 2018 gerichtet. Das ab Januar reduzierte Volumen der EZB-Anleihekäufe könnte bei einer anhaltend guten Wirtschaftsentwicklung im Euroraum als Anfang vom Ende der expansiven Geldpolitik interpretiert werden. Sollten die Inflationserwartungen weiter steigen, könnte der Euro weiter Auftrieb erfahren. In den USA bleibt die Teuerung hingegen zur Überraschung einiger Währungshüter auf einem niedrigen Niveau. Es erscheint daher fraglich, ob die Fed 2018 wie geplant wirklich drei Zinserhöhungen durchführen wird. Die Euro-Bullen haben somit durchaus gute Karten, was mittelfristig den DAX belasten könnte.

Aktuelle Unlimited Turbos auf den DAX

LONG (WKN: PR3VBM)
Basispreis/
KO-Schwelle
11.766,0694
Hebel 10,04
Laufzeit Open End
REALTIME PUSHKURSE
 
SHORT (WKN: PR7UBR)
Basispreis/
KO-Schwelle
14.336,5744
Hebel 9,99
Laufzeit Open End
TRADER'S BOX APP
Kontakt

Hotline: 0800 0 267 267 (kostenfrei)
E-Mail: derivate@bnpparibas.com

www.bnp.de
 

News

20.05.2018Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
18.05.2018MÄRKTE & ZERTIFIKATE weekly - Im Extremfall invers
18.05.2018dailyUS: Abschläge im Dow Jones möglich
18.05.2018Trends vom Parkett | Das Kursmakler-Interview. Jede Woche LIVE
18.05.2018MÄRKTE AM MORGEN | Ölpreis und Zinsen ziehen durch
18.05.2018dailyFX: Erholung denkbar bei EUR/USD.
18.05.2018dailyÖL: Aufnahme der Rally denkbar.
18.05.2018dailyDAX: Erneute Pullbackphasen denkbar.
18.05.2018dailyEDELMETALL: Erholung bei Silber möglich.
18.05.2018dailyAKTIEN: Aufwärtsschub bei Sap denkbar.
17.05.2018Trader´s Box® App | Diese Kurse sind schneller als ihr eigener Schatten
17.05.2018dailyUS: Alles offen im Dow Jones
17.05.2018MÄRKTE AM MORGEN | Schwacher Euro und steigende Zinsen
17.05.2018dailyFX: EUR/USD in Erholungsphase.
17.05.2018dailyDAX: Mögliche Kaufsignale.
17.05.2018dailyEDELMETALL: Gold bietet Chance.
17.05.2018dailyAKTIEN: Netflix könnte Ausbrechen.
17.05.2018dailyÖL: Ausdehnung der Rally möglich.
16.05.2018BORN Akademie | Heute Abend LIVE um 18:30 mit Top-Trader Rüdiger Born
16.05.2018dailyUS: Abgaben im Dow Jones möglich
16.05.2018MÄRKTE AM MORGEN | Zinsspread erreicht 30-Jahres-Hoch
16.05.2018dailyFX: Steigung bei EUR/USD denkbar.
16.05.2018dailyEDELMETALL: Stabilisierung denkbar.
16.05.2018dailyÖL: Denkbarer Rücklauf.
16.05.2018dailyDAX: Kaufsignale denkbar.
16.05.2018dailyAKTIEN: Bodenbildung bei Walt Disney.
15.05.2018Euer Egmond | Jeden Dienstag um 18:00 Uhr LIVE mit Finanzspezialist Egmond Haidt
15.05.2018dailyUS: Dow Jones könnte konsolidieren
15.05.2018MÄRKTE AM MORGEN | Fünf auf einen Streich
15.05.2018dailyFX: Mögliche Erholung für EUR/USD.
15.05.2018dailyEDELMETALL: Chance bei Palladium.
15.05.2018dailyÖL: denkbare Ausdehnung der Rally.
15.05.2018dailyDAX: Trendwechsel möglich.
15.05.2018dailyAKTIEN: Adidas könnte zurückfallen.
14.05.2018Rendezvous mit Harry | Montag um 19:00 Uhr LIVE mit Börsenprofi Harald Weygand
14.05.2018dailyUS: Dow Jones könnte stecken bleiben.
14.05.2018MÄRKTE AM MORGEN | Aufwärts an der Mauer der Angst
14.05.2018dailyFX: EUR/USD in Erholungsphase.
14.05.2018dailyÖL: Wiederaufnahme der Rally möglich.
14.05.2018dailyDAX: Rallyanschübe möglich.




































Inhalte: Home + Impressum
© 2002 - 2018 - "ZERVUS" - Kozubek & Schaffelner GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Alle Angaben ohne Gewähr